Reisebüro News - Details

Im Pyjama nach San Francisco?

Nein, das meine ich natürlich nicht wirklich. Es sei denn, Sie reisen in der First Class, dann bekommen Sie bei einigen Airlines sogar einen Pyjama für Ihren persönlichen Wohlfühlfaktor geschenkt. Doch für einen Langstreckenflug ist bequeme Kleidung unverzichtbar und dennoch möchten Sie auf dem Flughafen eine gute Figur machen....

Doch auch wenn der Flug nur eine Stunde dauert, kleiden Sie sich bitte wie für eine Atlantiküberquerung. Das Geheimnis darin besteht, das Bequeme und Sportive (zum Beispiel eine Art Jogginghose plus Reinschlüpfschuhe) mit dem Edel-Seriösen, zum Beispiel einem dunkelblauen Mantel, zu mischen. Kein Schmuck, keine Gürtel und nichts bei dem die Sicherheitskontrolle piept. Statt einem Kleid oder Rock empfiehlt sich für Damen eine etwas weiter geschnittene Hose, eventuell eine Jogpants mit Gummibund oder Tunnelzug, damit die Blutzirkulation nicht behindert wird. Selbst war ich in einer Stretchhose und meinen geliebten Ugg Boots, diesen fellgefütterten Stiefeln, die viele sehr hässlich finden, im Dezember auf langer Flugreise und habe mich sehr wohl gefühlt. Auf keinem Fall darf die Hose irgendwo einschneiden. Allein schon aus diesem Grund fallen große metallische Gürtelschließen weg. Je nachdem welche Hose Sie tragen, passen längere oder kürzere Oberteile wie T-Shirts, Tuniken oder dünne Strickteile dazu. Stilvoll wirken Oberteile mit Ärmeln, nackte Achseln so gepflegt sie auch sein mögen, sind unangebracht, zumal man sich in der Enge des Flugzeugs schnell berühren kann oder das Gepäck in den Aufbewahrungskästen verstauen muss. Ein Cardigan sieht meistens sehr schick aus und ist zudem bequem. So kleiden Sie sich nach dem bewährten Zwiebel-Prinzip in mehreren Schichten, die Sie bei Bedarf ablegen können. Für Herren sind schöne Pullover empfehlenswert, die gegebenenfalls auch mal als Schal dienen, falls Sie noch ein T-Shirt an haben. Junge Menschen bevorzugen auch Sweatshirts mit coolem Aufdruck, doch reifere Damen und Herren sehen in edlem Strick eleganter aus. Falls Sie noch etwas Platz im Handgepäck haben, ist ein riesengroßer weicher Schal oder eine Stola zum Einkuscheln angenehm, vor allem, wenn Sie über Nacht fliegen. Wer schnell an den Füßen friert, kann seine Schuhe durch dicke Wollsocken während des Fluges ersetzen, denn mit kalten Füßen schläft es sich nicht gut. Einzig für mich unbequem waren die Kompressionsstrümpfe, die allerdings nicht nur für Menschen mit Venenproblemen geradezu ein Muss sind. Tragen Sie Schuhe in denen Sie bestens laufen können, falls Sie im Eilmarsch und Dauerlauf über einen Flughafen hetzen müssen, um Ihren Anschlussflug pünktlich zu erreichen. Je nach Jahreszeit können das Pantoletten, Mules, Sneakers, Mokassins oder Boots sein, jeweils mit einem gut gepolsterten Fußbett und weicher Sohle und vor allem schnürlos. Damit lassen sich die Schuhe leichter aus- und anzuziehen. Als Handgepäck empfiehlt sich eine größere Shopper-Tasche für die vielleicht kleinere eigentliche Handtasche, die dann auch im warmen Zielland die dicken Wollsachen aufnimmt. 

Mit freundlicher Genehmigung/ © Gisela Braune - http://www.ausbildungfarbundstilberatung.de/