Reisebüro News - Details

Reiseziele vorgestellt: Emirat Katar...mehr als nur einen kurzen Besuch wert

Eine Rivalität besteht nun schon länger zwischen den Emiraten Dubai und Katar: nun mausert sich das sonnige Urlaubsziel Katar am Golf von Persien auch erfolgreich zu einer lohnenden Alternative zu Dubai für einen längeren Urlaub in den VAE...

Wenn man sich auf dem (Flug)Weg nach Asien und Australien befindet, so bietet sich das Emirat Katar schon seit längerer Zeit für einen Stopover an. Immer wieder gibt es kostenlose Stopoverangebote von Qatar Airways, wenn der flugplanbedingte Aufenthalt in Doha eine bestimmte Frist überschreitet. Die Visapflich bei Einreise wurde abgeschafft und seit kurzem kooperiert das Emirat (nicht nur) mit dem deutschen Reiseveranstalter DERTOUR, um die Besucherzahlen anzukurbeln. So mausert sich das 12.000km2 große Land (etwa so groß wie Jamaica oder Gambia) allmählich auch zu einem Urlaubsziel, das zu mehr als nur einem kurzen Stopover taugt.

Flankierend steigert das traditionsbewusste Emirat am Golf langsam seinen touristischen Bekanntheitsgrad auf breiter Front, nicht zuletzt durch sportliche Großveranstaltungen wie die Leichtathletik- und die Fussball WM. 2017 besuchten rund 44.000 deutsche Touristen das Land, 2019 wurde die 80.000er Marke übersprungen. Katar steht für arabische und islamische Kultur, vermeidet dabei jedoch bewusst die Prachentfaltung einiger Nachbarstaater. Natürlich wachsen auch hier die Wolkenkratzer aus dem Sand und sind die Shopping-Malls etwas größer und bunter als an anderen Orten der Welt. Viel Geld wurde dabei aber auch in die kulturelle Entwicklung des Emirates gesteckt. Gleich mehrere Stararchitekten wurden engagiert, um die beindruckenden Museen der Stadt zu schaffen: sei es das Nationalmuseum, das in Form einer Wüstenrose angelegt ist, oder auch das ikonische Museum für Islamische Kunst, das zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Katars gehört. Das Gebäude selbst ist eine MIschung zwischen Minarett und Stufenpyramide - und beherbergt eine der wichtigsten und größten Sammlungen islamischer Kunst weltweit.

Natürlich bietet das sonnenverwöhnte Land mehr als "nur" Mussen und Kultur. In den Abendstunden bietet sich ein Besuch des Souq Waqif an, das Synonym für die arabischen Basar-Kultur. Die Shopping Passage "Villaggio Mall" ist der Lagunenstadt Venedig nachempfunden und die scheir endlose Strandpromenade Corniche lädt zum flanieren ein. Katar hat über 550km Küstenlinie und das Hotelangebot wird stetig ausgebaut: also auch ein Reiseziel für sonnenhungrige Wasserratten. Natürlich darf eine Jeepsafari in die Wüste nicht im Reiseprogramm fehlen: stilsicher mit einem BBQ unterm Sternenzelt. Und das Binnenmeer Chaur Al-Udaid, ca. 60km von Doha entfernt, ist ein einzigartiges Naturparadies und ist zum Kandidaten als Unesco-Welterbestätte ernannt worden. Ein dreitägiger Stopover in Katar (ab/an Doha, inkl. Transfers, 2 Übernachtungen im 4**** Hotel und z.B. einer Wüstensafari) ist ab 200 Euro je Person buchbar. Eine Kurzreise nach Katar von 6 Tagen/ 5 Nächten ab/an Doha ist ab 960 Euro buchbar und beinhaltet u.a. einen privat geführten Stadtrundgang durch die Metropole und während Ihrer privaten Wüstensafari besuchen Sie auch das Binnenmeer Chaur Al-Udaid.

Die nationale Fluggesellschaft Qatar Airways bietet 70 Flugverbindungen je Woche nonstop von Frankfurt/ Main, Berlin und München in knapp 7h nonstop nach Doha an, die Zeitverschiebung beträgt 2h.